Ultramarathon

Ein Marathon ist der Inbegriff einer sehr langen Laufstrecke, doch es geht noch weiter, nämlich beim Ultramarathon. Dies ist eine Laufveranstaltung über eine Distanz, die länger ist als die Marathonstrecke von 42,195 km. Die beliebtesten dieser Veranstaltungen sind 100 km Straßenläufe. Der Ultramarathon wird entweder in 5 km oder 10 km Runden gelaufen oder aber gleich in einer einzigen großen Runde. Die meisten dieser Langläufe sind Landschaftsläufe, die keine normierte Länge haben. Bei manchen Veranstaltungen bestimmt nicht die Strecke die Länge des Rennens sondern die Zeit. Es gibt beispielsweise 24, 48 oder 72 Stunden Rennen.

Langstreckenläufer bei einem Ultramarathon durch Landschaft

Auf einen Ultramarathon bereiten sich die Läufer ähnlich wie auf einen Marathon vor. Beim Training wird nicht die Streckenlänge des Wettbewerbes gelaufen, sondern mehrere kürzere Strecken mit einer Dauer von bis zu drei Stunden.

Pro und Contra Ultramarathon

Nach einem Ultramarathon braucht der Körper einige Monate Zeit, um sich physisch und psychisch zu regenerieren. Die Muskelschmerzen nach dem Lauf halten ungefähr eine Woche an. Das Durchschnittsalter der Läufer bei Ultramarathon-Veranstaltungen steigt Jahr für Jahr an, aber gerade Ältere können besondere Probleme haben, da sie anfälliger für Herzkrankheiten sind. Andere Risiken sind Elektrolytstörungen, Hitzeschläge und Blasenbildungen. Beim Ultramarathon überwiegen aber die gesundheitlichen Vorteile gegenüber den Nachteilen.

Geht das auch in Deutschland?

Ja. Auch in Deutschland gibt es einige Ultramarathon-Veranstaltungen. 100 km Läufe werden vom Deutschen Leichtathletik Verband organisiert, andere Veranstaltungen von der Deutschen Ultramarathon Vereinigung . Der längste Streckenlauf in Deutschland ist der WiBoLT, der Lauf von Wiesbaden nach Bonn, mit einer Strecke von 320 km.

Das Maß aller Dinge: Der weltweit längste Ultramarathon

Der längste Langstreckenlauf der Welt ist der „Self-Transcendence 3100 Mile Race“ mit einer Länge von 4989 km. Er wird seit 1997 jährlich in Queens, New York ausgetragen. Dabei wird auf einer Strecke von 883 m immer wieder um einen Häuserblock herumgelaufen. Der „Self-Transcendence 3100 Mile Race“ wird vom Sri Chinmoy Marathon Team organisiert. Der Rekord bei diesem längsten Ultramarathon der Welt liegt bei 41 Tagen, 8 Stunden, 16 Minuten und 29 Sekunden. Er wird vom Deutschen Wolfgang Schwerk gehalten.

Läufer beim längsten Ultramarathon der Welt